FINREP: (SREP-)Meldewesen für HGB-Bilanzierer – kompakt –

FINREP: (SREP-)Meldewesen für HGB-Bilanzierer – kompakt –

Veranstaltung:

5. November 2018 in Göttingen


 

Leitung:

Prof. Dr. Niels Angermüller

Harzer Hochschulgruppe e.V.


 

Referenten:

Carmen-Isabel Kutzner

Deutsche Bundesbank

 

Frank Borrmann

Deutsche Bundesbank

 

Hinweis:

Die Teilnehmerzahlen je Termin sind begrenzt, da nur so ein intensiver und an Ihren Bedürfnissen ausgerichteter Austausch sichergestellt werden kann.

I N H A L T E

Die FINREP-Meldepflicht für alle Institute spätestens seit 30.06.2017 birgt große Herausforderungen an die Implementierung insbesondere der neuen Meldeanforderungen zu den „Non-Performing-Exposures“ (NPE) als auch zum Forbearance-Tatbestand. Mit dem FINREP-Meldewesen werden auch die neuen Maßstäbe der Aufsicht an das Kreditrisiko-controlling ab 10/2018 gesetzt,
die durch EZB-Leitfäden unterstützt werden.


Besondere Bedeutung kommt künftig dem internen Datencontrolling zu, auch im Hinblick auf die kommende EZB-Statistikmeldung „AnaCredit“. Die mit dem Datencontrolling verknüpften Anforderungen sowie Erfahrungen aus § 44 KWG-Sonderprüfungen stellt Ihnen eine Meldewesenprüferin der Bundesbank vor.


Der Workshop richtet sich an interessierte Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen (Risiko-) Controlling, Compliance, IT-/Organisationsabteilungen, Interne Revision sowie an Wirtschaftsprüfer. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, mit unseren Referenten aktuelle Themen zu erörtern und konkrete Ideen für die praktische Umsetzung der neuen aufsichtlichen Anforderungen in Ihrem Hause zu gewinnen.


Sie möchten wissen, welche Prüfungshandlungen bei Sonderprüfungen eine Rolle spielen und typische Sachverhalte kennenlernen, die zu Feststellungen durch die Aufsicht führten? In unserem Workshop analysieren Sie mit den Referenten die einzelnen Stärken und Schwächen der betrachteten Praxisbeispiele.

 

Preis je Teilnehmer € 749,00 zzgl. Mehrwertsteuer

A G E N D A

5. November 2018  - 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

 

  1. MaRisk-Compliance-Funktion: Aufgaben der im Internen Kontrollsystem (IKS)

          a) Aufgaben sowie (eigene) Kontroll- und Überwachungstätigkeiten

          b) Typische Prüfungsfeststellungen

          c) Compliance und SREP-Kapitalzuschlag

 

       2. Besondere Anforderungen für HGB-Anwender

   a) HGB-Anwender: Schwierigkeiten bei der FINREP-Implementierung

   b) Identifikation von „NPE“- und „Forbearance“-Tatbeständen

   c) Rückwirkungen auf die Kreditprozesse nach MaRisk?

   d) Prüfungserfahrungen

   e) Ausblick: FINREP-Anpassungen 2019 und EZB-Leitfaden zu notleitenden           Krediten

 

3. Anforderungen an die Meldedatenqualität

   a) Anforderungen an Abstimmhandlungen zur Bilanz, zu Meldungen und zu         Risikocontrollingdaten

   b) Praxisbeispiele und Tipps

   c) Ausblick: Entwicklung Datencontrolling

 

4. Extra: AnaCredit

   a) Statistikmeldewesen der EZB ab 2018: Meldeattribute

   b) Meldevereinfachungen für kleine Institute

Anmeldeformular zum Download
05.11.2018 Anmeldung CRD_FINREP.pdf
PDF-Dokument [402.5 KB]
Seminar-Flyer zum Download
Finrep Flyer 5.11.2018.pdf
PDF-Dokument [485.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 Zentrum für Compliance, Riskmanagement und Dataprocessing

Zentrum für CRD

Prof. Dr. Niels Angermüller

Zentrumsleiter

Koordinator:

Herr Claudius Riech

info@crd-seminare.de

 

Kontaktaufnahme:

Tel. 0551 - 9 95 74 35

Fax 0551 - 9 74 74

 

Per E-Mail:

info@crd-seminare.de

 

Per Kontaktformular:

Allgemeine Kontaktanfrage

Informationsmaterial bestellen